Startseite
Kontakt
Impressum
Ansprechpartner
Gaststätten / Restaurants
Übernachtungen
 neu im Markt ...            11.11.2016: Hessenbett, Gelnhausen,             20.09.2016: Bürgerservice Stadt Schlüchtern, Büro für Tourismus, Kultur, Freizeit, Schlüchtern,             08.09.2016: Pension "Zum Mohr", Birstein,             19.07.2016: Landgasthof Alte Rainsmühle, Sinntal/Oberzell,             26.04.2016: Ferienwohnung Spessartwald, Steinau/Seidenroth,             03.11.2015: FeWo Familie Günther, Gelnhausen,             09.09.2015: Pension Appartment Huttental, Bad Soden-Salmünster,             09.09.2015: Ferienwohnung Huttental, Bad Soden-Salmünster,             21.07.2015: Fewo Annette, Bad Orb,             16.07.2015: Ferienhaus "Haus an der Bieber", Biebergemünd-Bieber,                
Portal-Suche
Hohe Straße  mehr...
Auf den Spuren von Sebastian Kneipp  mehr...
Geschichte & Geschichten entlang der Birkenhainer Straße   mehr...
Newsletter
 Ihre eMail-Adresse
 


Login
 
Sport > Kanu, Rudern
Kanu und Rudern

DER SPORT- und REISELADEN

Outdoor - Ski - Kanu - Tennis - Teamsport
Service - Beratung - Vermietung - Verkauf

Kanuvermietung und Kanukurse
auf Kinzig, fränkische Saale u.a. für:
Anfänger und Fortgeschrittene
Singles und Familie
Gruppen und Jugendliche
Schnuppertage und Wanderfahrten

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 – 18.30 Uhr, Samstag von 9.00 – 13.00 Uhr

Info‘s und Prospekt anfordern !

Sport und Erlebnisreisen
In den Rödern 9
63607 Wächtersbach
Tel. (0 60 53) 27 05
(01 63) 82 64 016
Auf Main und Kinzig

Die Kinzig ist ein Fluss, der den Main-Kinzig-Kreis durchfließt und dem Main-Kinzig-Kreis seinen Namen gegeben hat. Jedes Jahr ab dem 15. Juli ist die Kinzig ab der Staumauer des Kinzig-Stausees in Bad Soden-Salmünster/Ahl für Kanuten befahrbar.
Empfehlenswert ist hier der Start ab der Kinzigbrücke am Ortsrand von Ahl. Der Fluss windet sich durch die Wiesenlandschaft des Kinzigtals zwischen Salmünster, Wächtersbach und Gelnhausen. Teilweise ist er so zugewachsen, dass man glaubt, sich am Amazonas zu befinden und denkt nicht mehr daran, in der Mitte Deutschlands zu sein. Mögliche Baumhindernisse würzen die Fahrt und machen sie zu einem unvergesslichen Erlebnis, jedoch kann ein niedriger Wasserstand zur Sommerzeit für Kanadier und Ungeübte schon etwas aufregend werden. Die Fahrt von BSS-Ahl nach Gelnhausen (Autobahnbrücke Gelnhausen-West) lässt sich in drei gemütlichen Etappen aufteilen.
Größtenteils begleitet der hessische Radfernweg R 3 den Kanuwanderer auf seinem Weg entlang der Kinzig.
Ab der Barbarossastadt Gelnhausen, bekannt durch ihre Tradition, die sich in den europaweit bekannten Erlebnisführungen widerspiegelt, schlängelt sich der Fluss durch ein Wiesengelände, wo sogar wieder Störche anzutreffen sind. Am Unterlauf bietet sich als Standquartier das Bootshausgelände der Ski- und Kanugesellschaft Hanau mit seinem Zeltplatz an. Der Zeltplatz befindet sich ca. 1 km vor der Kinzigmündung in den Main.
Der Main gehört zu den bedeutendsten Schifffahrtswegen in Deutschland. Durch die Fertigstellung des ,,Main-Donau-Kanals“ 1992 bildet der Main zusammen mit der Donau sowie dem Rhein eine transkontinentale Wasserstraßenverbindung zwischen West- und Osteuropa. Neben dem Wasserstraßenverkehr der Fracht- und Ausflugsschiffe bieten sich auch hervorragende Voraussetzungen für Kanuwanderer auf dem Main ab Hanau an.
Das Main-Viereck umrahmt die vielfältigen natürlichen Schönheiten des Naturpark Spessart ,,Deutschlands grüne Mitte“. Entlang des Spessarts passieren Ruderer, Kanuten-, Kajak-, Kanadier- und Segel- oder Motorbootfahrer zahlreiche geschichtsträchtige Burgen und Schlösser sowie idyllische Städte, die darauf warten, erkundet zu werden. Eine durchaus landschaftlich reizvolles Ambiente prägt Ihre Fahrt entlang der abwechselungsreichen Uferlandschaft und des nahezu strömungsfreien Wasserlaufes.
Mainaufwärts geht es bis Hanau, vorbei am Main-Hafen, dem zweitgrößten deutschen Binnen-Schifffahrtshafen. Paddelns Sie vorbei an der historischen Altstadt und der Basilika in Seligenstadt und Schloss Johannisburg in Aschaffenburg.
An Hanau mainabwärts, vorbei an der sehenswerten historischen Altstadt von Steinheim, dem märchenhaften Barockschloss Philippsruhe mit seinem Amphitheater sowie dem Isenburger Schloss in Offenbach, geht die Fahrt weiter zur beeindruckenden Skyline der Metropole Frankfurt. Sie setzt sich fort in Richtung Rhein, vorbei an der goldenen Stadt Mainz, dem Biebricher Schloss nach Rüdesheim in den Rheingau.
Rudervereine des deutschen oder des Landesruderverbandes sind auf ihren Wanderfahrten als ruderkundige Gäste auf dem Main gern gesehen.
Ruderkundige Urlaubsgäste, die als Gruppen oder Einzelpersonen unterwegs sind, können sich gerne Kajaks oder Kanus bei den ansässigen Rudervereinen ausleihen. Für die interessierten unerfahrenen Gäste werden individuelle Angebote auch ,,Schnupperkurse“ angeboten. Verschiedene Wassersportvereine der Ruderer und Kanufahrer laden mit ihren Bootshäusern oder Restaurants zum anlanden ein.

Infos:
Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Main und zur Kinzig sowie Anschriften von Kanu- und Rudervereinen und Paddelclubs.

Amt für Wirtschaft und Arbeit,
Kultur, Sport und Tourismus


Barbarossastraße 24
63571 Gelnhausen

Tel.: 06051 / 85 137 16-21
Fax: 06051 / 85 137 20
E-Mail: tourismus@mkk.de
Internet: www.mkk-tourismus-spessart.de

oder

Tourist-Information Hanau

Am Markt 14-18
63450 Hanau

Tel.: 06181 / 295-950
Fax: 06181 / 295-959
E-Mail: touritinformation@hanau.de
E-Mail: fachstelle.sport@hanau.de
Internet: www.hanau.de
English Version
 
  Imagebroschüre
Gastgeber ABC




Gastgebersuche
Wanderweg eröffnet ungeahnte Perspektiven auf die Spessartlandschaft  mehr...
Umweltmesse 2010